‚Bolo de Cenoura‘ der brasilianische Karottenkuchen

Ich habe beschlossen bei einer „Back-WM“ mit zu machen!

back-wmv2.1

„Back WM – Der Sommer-Back-Spaß 2014

Warum sollen nur Fussballer und Sportler ihre WM feiern? Ich präsentiere Euch heute meine Back-WM. Vom 24.5. bis zum 13.7. werden wir erstmalig eine kleine Back-WM durchführen. 

Dabei geht es darum zwei leckere Rezepte zum Thema WM 2014 in Brasilien zu entwickeln. Die Back-WM ist ein Online Wettbewerb an dem jeder teilnehmen kann. Es wird eine klassische Abstimmungsentscheidung sein, wer in die nächste Runde kommt und wer am Ende gewinnt 😉
Der Teilnehmer legt bei Anmeldung fest welches Rezept für Phase 1 ( Gruppenphase, Viertel- und Halbfinale ) und für Phase 2 ( Finale ) gedacht ist. Um etwas mehr Spannung ins Spiel zu bringen, wird zusätzlich ein kleines Losverfahren mit eingebracht.“ Quelle: prinCi Cakes

Mein Rezept für Phase 1 hab ich mir Tage lang überlegt was es sein soll.

  • Welcher Kuchen?
  • Was für ein Kuchen?
  • Wie gestalte ich den Kuchen?
  • Mach ich überhaupt ein Kuchen?
  • etc. ??

Viele, viele fragen und Bücher- bzw Internetrecherche habe ich nun durch. Aber am ende war für mich klar, ich mach ein typischen brasilianischen Kuchen, den ‚Bolo de Cenoura‘.

Ich hoffe damit überstehe ich die Phase 1 … wünscht mir Glück!

Aber nun zum Rezept:

  • 2-3 große Möhren
  • 150ml Öl
  • 140g Zucker
  • 10ml Milchmädchen
  • 2 Eier
  • Prise Salz
  • 240g Mehl
  • 1 Pkt Backpulver

Ober-/Unterhitze 180°C
Heißluft 160°C

Backzeit ca 40-55Minuten (je nach Ofen)

Die Möhren schälen und klein schneiden, ich hab sie klein geraspelt.
Das Öl, den Zucker, die Eier und die Prise Salz zu einer cremigen Masse rühren, dann das Mehl und das Backpulver in die Masse sieben. Dann die klein geraspelten Möhren dazugeben und ordentlich verrühren.

Das Rezept ist perfekt für ein Blech aber ich habe es für um meine kleinen Kastenförmchen genutzt.

Für ein ‚großen‘ Kuchen, find ich sollte man das Rezept etwas anpassen.
Zum Beispiel so:

  • 3 große Möhren
  • 3 Eier
  • 240ml Pflanzenöl
  • 380g Zucker
  • 20ml Milchmädchen
  • Prise Salz
  • 250g Mehl
  • 1 Pkt Backpukver

Und wieder nicht vergessen bei jedem Küchenlein die Stäbchenprobe zu machen, am Holzstäbchen darf kein flüssiger Teig haften.
Nach ca. 10 Minuten abkühlen lassen und aus der Form lösen. Pur genießen oder mit Zitronenglasur überstreichen und fertig sind die Leckereien.

Meine Dekoelemente sind denk ich klar, mit grün eingefärbten Zitronengus und Marzipan hab ich den Rasen dargestellt und die Zuckerfiguren machen das Spiel komplett.

Wenn auch ihr Lust und Zeit habt, dann macht auch mit bei der „Back-WM“ mit!
Einfach unter www.Back-WM.de anmelden. 🙂

Viel Spaß und viel Glück

bon appétit

1179 Total Views 1 Views Today

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.