Küchenkunde

Wie lange muss Sahne eigentlich gerührt werden?

Wann sehe ich das mein Kuchen fertig gebacken ist?

Was sind Toppings?

Wie lassen sich Backzeremonien in die richtige Reihenfolge bringen?

… etc.

Hier erfahrt Ihr allerlei aus meiner Küche!

Küchenutensilien

… Die Plätzchen lösen sich nicht vom Backblech?

Das Blech noch einmal kurz in den Backofen schieben und die Plätzchen dann sofort vom Kuchenblech lösen.

… der Kuchen lässt sich nicht stürzen?

Die Form mehrmals mit einem nassen, kalten Tuch bedecken.

… der Pudding ist angebrannt?

Sofort ohne Umrühren in einen anderen Topf umfüllen und fertig kochen. Damit es gar nicht erst passsiert, der Pudding brennt nicht an, wenn man den Topfboden vorher mit Butter einfettet.

… klebrige Spaghetti?

Die Spaghetti nach dem Kochen gleich mit heißem Wasser übergießen oder die zusammengeklebten Spaghetti in ein Sieb geben und anschließend über Wasserdampf erwärmen

… wenn der Eischnee nicht fest wird?

Nicht geglückter Eischnee lässt sich manchmal retten, in dem man ein paar Tropfen Zitronensaft oder eine Prise Salz hinzufügt. Wenn der Eischnee schon zu warm ist, sollte er noch einmal im Gefrierfach (geht am schnellsten) gekühlt werden. Für Eiweiß das mit Eigelb ‚verunreinigt‘ ist, kommt leider jede Hilfe zu spät, hier müsst ihr noch einmal von vorne anfangen. Da nur mit klarem Eiweiß Eischnee entsteht.

… wenn der Kuchen zu trocken ist?

Einfach mit einem Holzstäbchen mehrere kleine Löcher in den Kuchen stechen und anschließend mit Fruchtsaft oder auch Likör (passend zum Kuchen-Rezept) beträufeln.

… wenn Rührteig gerinnt?

Eier und Butter sollten rechtzeitig aus dem Kühlschrank genommen werden, sonst kann die Butter-Zucker-Creme gerinnen. Ist der Kuchenteig bereits geronnen, könnt ihr die Rührschüssel in ein warmes Wasserbad stellen und den Teig wieder glatt rühren.

… Klümpchen in der Geleespeise?

Erwärmt die Speise langsam unter ständigem Rühren, die Klümpchen lösen sich mit der Zeit ganz von selbst auf.

… zu dünne Soße?

Eine Scheibe Brot entrinden, in die Soße geben und etwa zehn Minuten mitkochen. Anschließend das Brot herausnehmen oder untermischen.

… versalzene Suppe?

Einfach  Kartoffelwürfel in die Suppe oder den Eintopf geben und erneut aufkochen lassen. Anschließend die Kartoffelstücke entnehmen.

 Zitronen auspressen …

Für kleine Mengen einfach ein paar Löcher mit einem Zahnstocher oder einer Gabe in die Zitrone pieksen und die Zitrone auspressen soviel man an Saft braucht.

Für größere Mengen, die Zitrone vorher kräftig auf einen festen Untergrund rollen und dann wie gewohnt auspressen.

Erdbeeren putzen …

Die Erdbeeren unbedingt vor und nicht nach dem Putzen waschen, da die Früchte sonst verwässern.
Von unten einen stabilen Strohhalm durch die Erdbeere stecken und solange schieben bis dieser ganz durch die Erdebeere hindurch ist, auf diese Weise bleibt der Kelch inklusive der Blätter im Strohhalm stecken. Geht schnell und man schafft fix eine große Menge.

Milch kocht nicht über …

Einfach einen Kochlöffel über die Pfanne oder den Topf legen. Die Milch steigt zwar auf, bricht aber beim Kochlöffel und fällt zurück in den Topf. 
… wenn man vor der Milch einen schuß Wasser in den Topf einfüllt.

Garprobe beim backen…

Die Garprobe beim Kuchen macht man mit einem Holzstäbchen.
Mit dem Stäbchen in den kuchen stechen und wieder rausziehen, bleibt Teig daran hängen ist der Kuchen noch nicht gar.

die Backzeit…

Wenn große Kuchen gebacken werden, darf die Ofentür in den ersten 30Minuten nicht geöffnet werden. Der Kuchen würde sonst zusammenfallen.

klare Eiswürfel…

Eiswürfel werden besonders klar wenn man kohlensäurearmes oder entkalktes Wasser verwendet wird.
Eine toller Blickfang gibt es bei Getränken, wenn man kleine früchte in die Eiswürfel einfriert.

frische Hefe…

Frische Hefe sollte kühl und trocken gelagert werden.
Die Triebhaft testet man indem man ein kleines Stück in heißes Wasser gibt. Sinkt es zu Boden ist sie alt und solte entsorgt werden.

saubere Knethaken…

Teig bleibt an den Knethaken nicht hängen, wenn sie vorher mit etwas Öl eingerieben werden.

 ——————————————————————————-

Welches Öl wofür?

Für Rohkost (kaltgepresst und unraffiniert):

•Leinöl
•Rapsöl
•Hanföl
•Walnussöl

Zum Braten:

•Rapsöl
•Olivenöl
•High Oleic Sonnenblumenöl

Zum Frittieren:

•Erdnussöl
•Palmöl
•Kokosfett

 

Quellen: WorldWideWeb, diverse Bücher, mein Wissen
4269 Total Views 1 Views Today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.