Meine „alten“ Näharbeiten

Meine erste eigene Nähmaschine, eine Haushaltsnähmaschine von ‚Singer‘, habe ich 2001 zum 17. Geburtstag bekommen, kurz darauf im August habe ich meine Ausbildung als Näherin/ModeSchneiderin angefangen.
Für den Anfang hat sie durch aus gereicht aber je mehr ich in die Materie Nähmaschine kam, wollte ich eine Industrienähmaschine wie ich sie auch in der Ausbildung hatte.

Natürlich ohne mir Gedanken zu machen wie teuer so eine Maschine ist und die sind Schweine teuer!
Habe ich mir bei ‚ebay‘ welche raus gesucht und ein klasse Teil ergattern können, eine ‚Pfaff‘.

Leider löste sich immer wieder eine Schraube am Drehrad und irgendwann war sie verschwunden so das ich mit ihr nicht mehr nähen konnte. Daraufhin habe ich sie wieder verkauft, ohne mir zu überlegen ob ich eine Ersatz Schraube besorge oder ob ich die eigentliche Schraube wieder finde…fataler Fehler.
Als ich aus dem Elternhaus auszog..fand ich die Schraube.

Seit dem habe ich mich mit den Handelsüblichen Nähmaschinen für Zuhause über Wasser gehalten.
Irgendwann werde ich mir wieder eine Industriemaschine holen, 100%ig!

Leider habe ich nicht viele (gute) Bilder von meinen genähten Sachen aber hier sind sie:

Ich denk man sieht hier offensichtlich womit ich angefangen habe. Meine ersten Nähversuche aus Stoffresten.


Als kleines Geschenk und ein weiteres Werk meiner ersten Schritte als Näherin.

  Von Jahr zu Jahr bemerkt man, denk ich, auch hier so langsam das ich immer besser wurde.

  Kleine TaTüTa -> TaschenTücherTaschen

 Mädchenshirts

 Mädchen Langarmshirt  Mädchen Langarmshirt

Die Applikationen habe ich zusätzlich drauf gebügelt.

 Bluse  Jeansjacke  Rock (Geschenk für eine Freundin)

Und hier meine Prüfungsarbeite:

2. Ausbildungsjahr – Ausbildung zur Näherin (Blaser ohne Innenfutter)

3. Ausbildungsjahr – Ausbildung zur ModeSchneiderin (Blaser mit Innenfutter – siehe Bild)

Wie man schwer erkennen kann mussten wir Blaser nähen, alle das gleiche.

71 Total Views 1 Views Today