Schoko-Whoopies mit Marshmallow-Füllung

Heute hab ich mich an ‚Whoopie Pies‘ rangemacht, ich schob das Rezept schon seit Wochen vor mir her, aber nun endlich ist es soweit.
Sie sehen aus wie ‚Macarons‘, sind aber keine …

„Was sind Macarons und was sind Whoopie Pies?“ Und die kleinen aber feinen unterschiede sind ganz einfach!

Macarons:

  1. kleinen Baiserkekse aus Eiweiß, Puderzucker und Mandelmehl
  2. Französisch Wurzeln
  3. fallen vor allem durch ihre Vielzahl an Farben und Cremefüllungen auf
  4. Sehr zeitintensiv
  5. Süß, sauer, salzig, bitter – alles ist hier erlaubt

Whoopie Pies:

  1. die Whoopie Pies sind eine Art Rührkuchen
  2. meist wird dunkle Schokolade verwendet
  3. Füllung besteht häufig aus einer Creme
  4. Entwickelt in New England
  5. leicht herzustellen

Das war nun eine kleine Küchenkunde. Aber nun weiter zum Rezept!

Für den Teig

  • 100g Butter
  • 150g Schokolade (keine Garnierschokolade)
  • 3 Eier
  • 210g Rohrzucker
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 220g Mehl
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 Pkt Backpulver
Die dunkle Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen lassen und ein bisschen abkühlen lassen.
Dann die Eier mit Zucker und der Vanille schaumig aufschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Schokobutter in die Ei-Zuckermischung geben und gut verrühren. Das Mehl, Back- und Kakaopulver  hinein sieben.
Mit einem Esslöffel runde Kekse auf ein oder zwei, mit Backpapier ausgelegten, Backbleche verteilen.
Wer hat, kann auch eine ‚Macarons Silikonmatte‘ verwenden, zwar sind sie dann relativ klein, aber sie haben eine schöne runde Form.
Je nach Größe 15 – 20 Minuten backen. Sie sollen sich gut vom Blech lösen, aber innen durchgebacken sein.

Vollständig auskühlen lassen und paarweise nach Größe sortieren.

Für die Füllung
  • 280 g Puderzucker
  • 170 g zimmerwarme Butter
  • 1 kleines Glas Marshmallow Fluff Vanille (213 g)
  • 100gr weiße Schokolade

Für die Füllung Puderzucker sieben. Puderzucker und Butter mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Marshmallow Fluff nach und nach hinzu geben, die weiße Schokolade schmelzen und unterrühren. Mindestens 3 Minuten rühren. Füllung ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Die Masse in ein Spritzbeutel geben um die Füllung zwischen den Kekse bringen, zwei Teelöffel tun es aber auch. Wenn man die zweite Hälfte auf die Füllung setzt und die Kekse ein wenig gegeneinander verdreht, sieht die Füllung auch super aus.

Tipp: Wer noch was weiße/dunkle Schokolade übrig hat, kann sie gerne als Topping verwenden.
Ober-/Unterhitze 180°C
Heißluft 160°C
bon appétit
2217 Total Views 1 Views Today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.