‚Wikingertopf‘ mit Nudeln (fix ohne Fix)

Mein Freund tummelt beim Einkaufen gerne mal an den Regalen der *Fix* Produkte.

„Das kannste mal machen oder das auch!“

„Ja aber wenn, dann mach ich das frisch.“ 🙂

Und wenn es mal schnell gehen muss, dann ist dieses Rezept perfekt es geht auch ohne *Fix* ganz fix!

w1

Zutaten

  • 500g Hackfleisch
  • 100g Erbsen (tiefgekühlt)
  • 200g kleine Möhren (Snack-Möhren) oder fertige Erbsen mit Möhren
  • 60g Butter
  • 40g Mehl
  • 500ml Milch
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • Muskat
  • Langer Pfeffer aus der Mühle ‘Gewürze der Welt

Die Snackmöhren werden in Salzwasser gekocht etwa einen halben Teelöffel Zucker hinzugeben.
Nach ca. 15 Minuten sind sie fertig.
Anschließend die Erbsen für 30 – 60 Sekunden in kochend heißem Wasser blanchieren.
Beide Zutaten zur Seite stellen, wenn sie fertig sind.

Das Hackfleisch nach geschmack würzen und in walnussgroße Bällchen formen, diese dann in einer Pfanne rundherum, in ungefähr 10 Minuten, goldbraun braten.

w4

w6w5

Die Butter wird in einem Topf geschmolzen.
Anschließend wird das Mehl hinein gerührt. Dazu den Topf von der Herdplatte nehmen.
Sobald eine homogene Masse enstanden ist, den Topf wieder auf die Flamme stellen und unter ständigem Rühren eine Kelle voll Milch hinzugießen.
Kurz aufkochen, dann wieder Milch hinzufügen und aufkochen.
Dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis die 500 ml Milch im Topf verschwunden sind.
Nicht vergessen –  rühren, rühren, rühren, sonst brennt die Soße an!
Jetzt nur noch einen Teelöffel Gemüsebrühe dazu, mit Muskat und Pfeffer abschmecken und fertig ist die Soße aus einer Mehlschwitze.

w2

Fleischbällchen, Erbsen und Möhren in die Soße geben und zusammen mit den Nudeln servieren.

w3

P.S.: Gut schmecken natürlich auch Kartoffeln dazu! 😉

bon appétit
Der Beitrag kann Werbung enthalten und beinhaltet meine eigene Meinung!

1351 Total Views 2 Views Today