(Testecke) ‚Zentis‘ – Konfitüre *Heimische Früchte* / Mascarponecreme mit Erdbeeren

Erst einmal vielen lieben Dank an Zentis für dieses wunderbare ‚Testpaket‘.

z1

Ihr möchtet ein Stück Heimat aus deutschen Obstgärten?

Dann kann ich euch die vier Konfitüren von Zentis – *Heimische Früchte* empfehlen!

z4

Es gibt diese in vier leckeren Sorten

  • Badische Erdbeeren

z5

Test: fruchtig und von den Stücken her genau richtig,
nur etwas zu süß.

  • Pfälzer Pflaume

z6

Test: fruchtig herben Ton, im ersten Biss nicht viel Pflaumengeschmack dafür im Nachgang,
nicht zu süß und nicht zu sauer, könnte mehr Stücke vertragen.

  • Bodensee Apfel mit Vanille

z2

Test: intensiver Geschmack nach Gewürzen (Vanille), milder Apfel,
Apfelstücke sind knackig und haben einen guten Biss.

  • Badische Schwarzkirsche

z3

Test:
einladender Kirschgeschmack, leicht säuerlich, ist herb und doch etwas zu süß,
die Frucht ist angenehm zu essen hat ebenfalls ein kräftigen Biss.

fazitEigentlich mag ich Konfitüren nicht mit viel Fruchtanteil,
sondern eher die ohne Fruchtstücke und ohne Kernchen.
ABER
einige diese Konfitüren (Erdbeere & Apfel) haben mich überzeugt, sie schmecken super klasse und das nicht nur auf frischem Brot, sondern passen auch zu diversen Rezepten.

z7

Auch zum naschen am Kühlschrank sind sie perfekt.

Es ist ein Genusserlebniss das viel gute Laune versprüht und das schon am frühen Morgen.

Wissenswerte Infos rund um die vier Konfitüren findet Ihr hier.

Getestet wurde einmal von mir selbst, meinen Eltern, meinem Bruder und meinem Freund.

Hierzu gebe ich 4 von 5 Cupcakes.

**********

Ich möchte euch ein Rezept zeigen, womit man die Konfitüren super gut nutzen kann.

Es ist süß, frisch und fruchtig zugleich, nicht zu schwer und zum ‚reinlegen‘ gut.

‚Mascarponecreme mit
Zentis, Heimische Früchte – Badische Erdbeeren‘

em2

Zutaten:

  • 1Packung Löffelbiskuit
  • 100ml Amaretto
  • 3 Eier
  • 60g Zucker
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 500g Mascarpone
  • 150g Zentis, Heimische Früchte – Badische Erdbeeren
  • 200g Erdbeeren
  • Schokoplätchen

Zubereitung:

Erdbeeren waschen und halbieren, beiseite stellen.

Für die Mascarponecreme die Zitrone auspressen und die Schale fein abreiben.
Eigelb, Zucker, Zitronensaft und die abgeriebene Zitronenschale im heißen, aber nicht kochenden Wasserbad mit den Quirlen des Handrührers ca. 4 Minuten dicklich weiß aufschlagen. Im kalten Wasserbad weiter schlagen bis die Creme abgekühlt ist.
Mascarpone unterrühren. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Creme heben.

em1

Eine rechteckige Form mit der Hälfte des Löffelbiskuits auslegen. Mit der Hälfte des Amaretto tränken. Mit der Hälfte der Erdebeerkonfitüre bestreichen. Die Hälfte der Mascarponecreme auf die Löffelbiskuits geben.

Die andere Hälfte der Löffelbiskuits zerbröseln und auf die Creme legen, mit dem restlichen Amaretto tränken und mit Erbeeren belegen. Die restliche Mascarponecreme darauf verteilen.

Die Erdbeeren mit der Schnittseite nach untern nebeneinander auf die Creme stellen und leicht andrücken. Mit Schokoplätchen garnieren. Mindestens 2 Stunden kalt stellen.

em3

em5em4

bon appétitDie Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.
Der Beitrag kann Werbung enthalten und beinhaltet meine eigene Meinung!

2176 Total Views 1 Views Today