Dinkel-Frischkäse-Cookies für Hunde (Buchrezension)

Auch mein Hündin soll zur Vorweihnachtlichenzeit nicht zu kurz kommen.

Da ich seit Juli dieses tolle Buch für Hundekekse habe und meine Hündin kein Weizen oder glutenhaltiges Getreide verträgt, dacht ich mir „Warum nicht selber was backen?„.

Und da ich schon immer mal für meine Kleine etwas backen wollte, kam mir dieses Rezept gerade recht.

Hundekekse sind ideal weil sie auch problemlos in der Tasche mitgenommen werden können.

Das Rezept stammt aus dem Buch (inkl. drei Ausstechförmchen in Knochen-, Hunde- und Hundehütten-Form)
Cookies für Hunde-Die besten Rezepte zum Verwöhnen
von Jeff Simpson aus dem ‚GU‚ Verlag.

GU, 64 Seiten – mit zahlreichen farbigen Abbildungen
ISBN 978-3-8338-3683-1

hc4

Umschlaggestaltung:

Es handelt sich um ein Taschenbuch mit 64 Seiten und auf dem Umschlag ist eine Reihe mit schick angerichteten Plätzchen abgebildet.

Inhalt:

Das Buch ist unterteilt in den Kapiteln “Spaß am Backen”, “Belohnungshäppchen”, “Leckerlies fürs ganze Jahr” und „Rezepte für sensible Hunde“, mit jeweils 4 bis 7 verschiedenen Rezepten für Hundekekse sowie eine Grunderklärung was man alles beachten sollte. Alle Rezepte bestehen aus wenigen und leicht erhältlichen Zutaten.

Jedes Rezept besteh aus 4 leicht erklärten Arbeitsschritten und so sollte es auch für Anfänger kein Problem sein, die verschiedenen Rezepte nachzubacken.
Jedes Rezept hat ein dazugehöriges Bild, was ich persönlich besonders wichtig, bei Koch- und Backbüchern, finde.

Ein besonderes Highlight finde ich jedoch das Kapitel „Spaß am Backen“. Hier gibt der Autor viele Tipps und Tricks.
Angefangen von, was Hunden so schmeckt bis hin zu gesunde und giftige Zutaten.
Aber auch die ‚Ausrüstung‘ oder wie sie richtig vorgehen wird hier toll aufgezeigt.

hc1

Aber nun erstmal zum Rezept:

Zutaten:

  • 150g Dinkel Vollkornmehl
  • 100g zarte Haferflocken
  • 100g körniger Frischkäse
  • 50ml Wasser

zusätzlich im eigentlichen Rezept

  • 1/2TL getrocknetes Basilikum
  • 2EL passierte Tomaten

meine abwandlung

  • ca. 100g Hundeleberwurst (unbedingt die für Hunde)
  • 1 TL Honig

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Dinkelmehl und Haferflocken vermischen. Den Frischkäse und die Leberwurst dazugeben und alles 1Minute kneten.

Das Wasser zufügen und weitere 4Minuten rühren, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche mit den Händen weiterkneten, bis er nicht mehr klebt.
Teig etwa 66mm dick ausrollen udn mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Plätzchenausstechen und auf das Backblech legen.

Die Kekse im Ofen in 25-30Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind und auf Fingerdruck nicht mehr nachgeben.

Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Kekse auf ein Kuchengitter völlig abkühlen lassen.

hc3 hc2fazitDas vorliegende und rezensierte Buch ist sehr anschaulich gestaltet, die Rezepte sind übersichtlich, schnell erklärt und  bebildert. Für alle, die ihren Hund mit selbstgebackenen und gesunden Keksen und Leckereien verwöhnen wollen, kann ich dieses Buch echt empfehlen.

Ich bin schon gespannt wie die anderen Rezepte bei meiner Hündin ankommen,
dieses hier scheint ihr sehr gut geschmeckt zu haben.

5 von 5 möglichen Cupcakes für “Cookies für Hunde – Die besten Rezepte zum Verwöhnen”

bon appétitNatürlich den Hunden! 😀

Der Beitrag kann Werbung enthalten und beinhaltet meine eigene Meinung!

2232 Total Views 2 Views Today