Osterkuchen / Marmorkuchen

Letztes Jahr hab ich für meine Familie einen leckeren Osterkuchen gebacken.
Der Kuchen ansich war ein luftiger Trockenkuchen, ein Marmorkuchen, das backen ansich war leicht, eher die Marzipandecke, welche ich UNBEDINGT nutzen wollte, hat mir ein Strich durch die Rechnung gemacht.
Sie wollte partout nicht das machen, was ich wollte! *grummel*
Dementsprechend hab ich eine neue gekauft … und sie mit Ostermotiven ausgestanzt, diese seitlich versetzt und dann mit Zuckerblumen und kleinen Ostereiern verziehrt.
Am unteren Rand hab ich Zuckerglasur, in grün, eingefärbt und als Wiese dargestellt.
Zwischen Kuchen und Marzipandecke hab ich eine Schokoglasur genommen, quasi als Klebstoff für die Marzipandecke.

Für den luftigen Marmorkuchen braucht ihr:

  • 250 g weiche Butter
  • 225 g Zucker
  • 1 Pkt Vanillezucker
  • 5 Eigelb & 5 Eiweiß
  • RumAroma (oder eben das was einem besser schmeckt!)
  • 500 g Mehl
  • 1 Pkt Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/8 l Milch
  • 2 gehäufte EL ungesüßtes Kakaopulver (bitte keine Trinkschokolade/Kakao)
  • 4 EL Sahne

Die Butter muss cremig geschlagen werden. Dazu kommt der Zucker, Vanillezucker, Salz und die Eigelbe. Es sollte eine gleichmäßige Masse entstehen.
Mehl mit dem Backpulver einsieben, abwechselnd mit der Milch unter die Butter- Eier- Masse rühren.
Nun muss das Eiweiß ganz steif geschlagen und dann ganz vorsichtig unter den Teig gehoben werden. Dann die Hälfte des Teiges in die Form gegeben.
In die andere Hälfte habe ich den Kakao und die Sahne gegeben. Wichtig ist, dass man den Kakao in der Sahne auflöst, da sonst Klumpen entstehen.
Den Schokoteig nun auf auf den hellen Teig geben und mit einer Gabel leicht unterheben ( am besten Spiralförmig), damit ein marmoriertes Muster entsteht.

Ober-/Unterhitze: etwa 180° C (vorgeheizt)
Heißluft: etwa 160° C
Backzeit: etwa 55 Minuten

Viel Spass beim backen und dekorieren 🙂

bon appétit

Der Beitrag kann Werbung enthalten und beinhaltet meine eigene Meinung!

2212 Total Views 1 Views Today