(Baby) Zwiebackbrei mit Milch & Obst

Der erste Abend-Brei den ich selber gemacht habe, war der Zwiebackbrei.
Dazu ist er schnell gemacht und (fast) jeder hat die Zutaten zuhause.

Unser Lütten mag ihn und wird satt und das ist die Hauptsache.

Als Fruchtbeilage eignen sich z.B. Banane, Mango, Äpfel (mehlige), Melonen, Aprikosen, Pflaumen, Beeren, Erdbeeren oder Birnen sehr gut.

! Da sollte man aber darauf achten das man Aprikosen und Pfirsiche erst ab dem 7. Monat gibt und Beeren erst ab dem 9. Monat. Sie können einen wunden Po beim Kind verursachen und sollten daher nur langsam in die Beikost aufgenommen werden. Als letztes sollte Steinobst, wie Kirschen und Pflaumen die Beikost ergänzen, sie führen häufig zu Blähungen.

! Die Vollmilch sollte unbedingt 3,5/3,8% Fett haben, dabei ist es egal ob H-Milch oder Frische aber bitte keine Vorzugsmilch oder Rohmilch!

! Wer keine Milch im ersten Lebensjahr nutzen möchte kann den Brei mit Wasser oder Pre-Milch (oder 1 bzw 2 Milch) anrühren. Auch Muttermilch kann man nehmen nur achtet bitte darauf das weder die Pre- noch die Muttermilch kochen darf.

Hier die Zutaten:

  • 3-4 Vollkorn Zwieback (wenig oder ohne Zucker)
  • ½ Banane (je nach Größe eine andere Frucht)
  • 100-150ml Milch
  • 1 TL Rapsöl

Den Zwieback mit den Händen zerbröseln und in eine Schale/Topf geben.
Die Milch erwärmen bzw leicht ankochen und über die Zwiebackstücke geben und mit einer Gabel den Zwieback quetschen.
Die Banane bzw das Obst ebenfalls mit einer Gabel quetschen und unter dem Zwieback rühren.

Gerne könnt Ihr das Obst vorher als Mus verarbeiten oder wenn die Kleinen soweit sind auch gerne ein paar Stücke drin lassen.

Der Beitrag kann Werbung enthalten und beinhaltet meine eigene Meinung!

 

247 Total Views 1 Views Today