Das Gruselessen zu Halloween!

Um meinem Neffen Tobias eine kleine Freude zu machen gab es gestern zu Halloween ein etwas anderes Essen.

Spontan kamen noch meine Schwester Jasmin und mein Bruder Sven (nochmal alles Liebe zum Geburtstag nachträglich!) zu Besuch.

Die Vorbereitungen fingen schon abends vorher an und gingen am gestrigen Vormittag weiter.

IMG_4232

Es gab als warmes Abendessen

*eklige verschimmelte Würmer mit toten Finger und Blut*

& *Mumien* & *Spinnen*

IMG_4245
IMG_4251IMG_4248

als Dessert gab es

*Erde mit Würmern*

IMG_4246 IMG_4247

und für Zwischendurch gab es

*Untote Mäuse* & *Gespenster*

IMG_4226 IMG_4231

zudem noch leckere ‚Haribo‚ Vampire und Nachos mit Dips, sowie

*Geister und Mäuse Chips*

Das ganze sah sehr lecker aus. ‚grusel‘

IMG_4252

Sehr Spät abends gab es noch *Hexenglibber*, nur hab ich davon leider kein Bild.

Wir hatten einen tollen Abend und schauten noch dazu diverse Filme.

Aber jetzt wollt Ihr sicher wissen was hinter all dem steckt und das ganze Menü kommt ganz ohne großartige Rezepte aus.

*eklige verschimmelte Würmer mit toten Finger und Blut* → Maccheroni mit Bolognesesauce und Würstchen mit Mandelsplitter

Hier nehmt Ihr einfach euer Lieblingsrezept für Maccheroni mit Bolognesesauce. 
Ihr könnt auch andere Nudeln nehmen wie Spaghetti etc.
Einfach zwei Töpfe nehmen und die Nudeln darin aufteilen. 1/3 der Nudeln mit grüner Lebensmittelfarbe und die anderen 2/3 Nudeln mit schwarzer Lebensmittelfarbe, jeweils mit kochendem und gesalzenen Wasser.
Die Bolognesesauce so zubereiten wie Ihr es mögt, frisch oder fertig aus dem Glas.
In dieser Sauce gebt Ihr bitte noch rote Lebensmittelfarbe, damit sie schön kräftig rot aussieht.

 *Mumien* → Würstchen im Blätterteig

Hier einfach Bockwürtchen oder Wienerwürstchen nehmen, diese mit Blätterteig, in Streifen schneiden, umwickeln und für ca. 20 Minuten bei 150°C im Ofen backen. Stellt eine Ofenfeste Schüssel mit Wasser rein, damit die Würstchen nicht austrocknen. Wenn der Teig goldgelb ist sind die Mumien fertig.

*Spinnen* → Mini Frikadellen mit Mandelsplitter

Entweder Ihr macht die Frikadellen selber oder kauft welche. Ich hab hier ausnahmsweise welche gekauft und diese dann einfach mit Mandelsplitter bestückt, jeweils 3-4 an den Seiten, so das es wie Spinnenbeine aussieht.

*Erde mit Würmern* → zerbröselter Schokoladenkuchen und Wackelpudding

Für die *Erde* backt Ihr einen Schokoladenkuchen, lasst diesen erkalten und glasiert ihn.
Wenn die Glasur getrocknet ist, dann zerbröselt Ihr den Kuchen in einer hübschen Schüssel.
Ihr könnt auch, wenn Ihr wollt, einen Schokokuchen fertig kaufen.
Dann am besten ein Abend vorher die *Würmer* vorbereiten. Dazu nehmt Ihr ein hohes Glas oder Becher und stellt da so viele Strohalme verkehrt herum rein, so das die Riefelungen unten sind.
Jetzt roten Wackelpudding, nach Packungsbeilage, zubereiten und am besten Ihr gebt noch ein Päckchen Gelatine/AgarAgar dazu, so werden die *Würmer* schön fest.
Jetzt die heiße Masse vorsichtig in die Strohalme schütten und erkalten lassen.
Sobald der Wackelpudding ausgekühlt ist, die Strohhalme über den zerbröselten Kuchen ausdrücken.

*Untote Mäuse* & *Gespenster*→ Mäusespeck mit roten Zuckeraugen & Schokoküsse

Für die *Untoten Mäuse* einfach die Mausespeck Mäuse von ‚Haribo‘ kaufen und die Augen mit roter Zuckerglasur auftupfen.
Bei den *Gespenstern* ist es ähnlich, hier fertige kleine Schokoküsse kaufen und diese wie Gespenster oder der gleichen mit Zuckerglasur verzieren.

*Hexenglibber* → Roter und grüner Wackelpudding mit ‚Haribo‚ Vampiren

Hier für wird wieder roter und grüner Wackelpudding zubereitet und mit den ‚Haribo‘ Vampiren bestückt. Erst den roten Wackelpudding zubereiten und sobald man merkt das er fest wird die Vampire in den Pudding legen. Den Pudding komplett fest werden lassen. Dann den grünen Wackelpudding zubereiten und auf den roten, bereits festen, Wackelpudding gießen. Und genauso wie beim roten warten bis dieser langsam fest wird und die Vampire wieder einsetzten.

Wie Ihr seht war das alles gar nicht so gruselig aber dafür verdammt lecker. 🙂

bon appétit
Der Beitrag kann Werbung enthalten und beinhaltet meine eigene Meinung!

1055 Total Views 1 Views Today