klassische Amerikaner mit Zitronenguss

Es gibt Kuchen oder Gebäcke die ziehen sich durch die Kindheitserinnerungen.

Denn so ein süßes und leckeres Rezept gibt es doch immer bei Kindergeburtstagen und zu Karneval, etc.

Manchmal zierten die Amerikaner lachende Gesichter, manchmal waren es bunte Smarties und manchmal waren sie einfach nur mit Zuckerguss bestrichen.

Je nachdem ob  ihr gerne helle oder dunkle Amerikaner mögt, könnt ihr sie mit Schokolade (Kuvertüre) oder Zuckerguss einstreichen.

a1

Rezept:

  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • Vanilleextrakt
  • 1 Pr. Salz
  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • 45 g Stärke
  • 1 P. Backpulver
  • 5 EL Milch
  • 150-200g Puderzucker
  • 2-3EL Zitronensaft

Zubereitung:

Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze aufheizen.
Butter, Zucker, Salz und Vanille in 4 Min. sehr cremig rühren. Die Eier einzeln einrühren und ca. 2 Min. weiter rühren.
Mehl mit Backpulver vermischen und gemeinsam mit der Stärke und der Milch in den Teig geben und ganz kurz vermischen. Mithilfe eines Eisportionierers oder eines Spritzbeutels nun Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, die Oberfläche mit feuchten Händen etwas glätten und evtl. ein wenig flach drücken.
Etwa 7-10 Min. backen, dabei darauf achten, dass sie hell bleiben aber durch sind. Komplett abkühlen lassen.

Puderzucker und Zitronensaft verrühren, so dass ein dickflüssiger Guss entsteht, die Amerikaner damit bestreichen.
Einige Amerikaner können auch zur Hälfte mit Kuvertüre und zur Hälfte mit Zuckerguss dekoriert werden. Oder auch ganz mit Kuvertüre bestreichen.

Wenn ihr alle Amerikaner mit Schokolade mögt, werdet ihr in etwa 200g Kuvertüre benötigen.
Ich mag sie am liebsten mit Zartbitterkuvertüre.

a2a3

bon appétitDer Beitrag kann Werbung enthalten und beinhaltet meine eigene Meinung!

2011 Total Views 2 Views Today