Blumenkohl-Kartoffel-Brei & Karotten-Kartoffel-Brei

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe Ihr seit gut in das neue Jahr rein gekommen?

Es ist schon 4 Tage alt und unser Sohn hält uns mächtig auf trapp.
Er will unbedingt krabbeln aber es funktioniert noch nicht wie er es möchte und mäckert kräftig.

Eins meiner Vorhaben möchte ich unbedingt umsetzten und für den Lütten selber kochen.
Deswegen starten wir das Jahr mit Babybrei, meine Mutter hat es mir vorgemacht und zwei leckere Breie für ihn gekocht, eingekocht.

Ich habe, unter anderem, die leeren Anfangs Breigläschen aufbewahrt und diese meiner Mutter für die Breie gegeben.
Allerdings werden wir auf richtige Einmachgläschen umsteigen, da diese bessere Deckel haben.

Das Rezept ist grundsätzlich einfach:

  • 3 Blumenkohlröschen (ca. 100g) oder 100g Karotten
  • 1 Kartoffel (ca. 50g)
  • ca. 120ml Wasser zum garen
  • 3 EL Apfelsaft oder Orangensaft
  • 1 EL Rapsöl (gerne Beikost Öl)

Zubereitung:

Kartoffel und Blumenkohl/Karotten waschen, schälen, in Würfel kleinschneiden und in Wasser etwa 12-15 Minuten weich kochen, am besten in einem Dampfsieb.

Alles in ein hohes Gefäß geben, auch das Kochwasser.

Nach dem Kochen, Rapsöl und Saft zugeben und mit dem Pürierstab fein pürieren.


Rezept Info:

  • ab 6-7 Monat
  • nur Bio-Gemüse
  • Die Gramm angaben beim Gemüse beziehen sich auf das geschälte und geputzte Gemüse.

alternative Variante:

  • Die Kartoffeln nicht in Würfel schneiden, sondern separat als Pellkartoffeln kochen.
    So bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe der Kartoffeln erhalten.
    Die Kartoffeln dann schälen und zusammen mit den Karotten pürieren.

Vorratshaltung und Aufbewahrung:

  • Einfrieren erst einmal nein
  • Kühlschrank – in einer luftdichten Dose/Glas bis zu 3-4 Tage
  • Unterwegs – in einer luftdichten Dose/Glas bis zu 6 Stunden
  • Aufwärmen – die gewünschte Menge im Wasserbad erwärmen.
    Die Reste nicht noch mal aufwärmen.

! Solltet Ihr die Breie einfrieren wollen, dann bitte nur das Gemüse bzw. Gemüse-Kartoffel-Mix,
das heißt OHNE das Öl und den Saft.
Das Öl und der Saft kommen dann später beim aufwärmen, zum unterrühren dazu.
Außerdem sollten die Breie immer ganz abkühlen, aber möglichst schnell und abgedeckt, einfach den Deckel der Dose darauf legen, aber noch nicht fest zudrücken,
so dass sich keine Keime bilden können.
Anschließend sollte er komplett verschlossen und zügig eingefroren werden.

42 Total Views 1 Views Today

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.